Ich habe keine Angst vor dem Sterben

Woody AllenEdgar Dahl im Gespräch mit Woody Allen. Wer erinnert sich nicht noch an Allens Philosophiearbeit: „Der kategorische Imperativ und sechs Möglichkeiten, ihn sich zunutze zu machen“?

Der Biophilosoph Edgar Dahl (siehe seinen Essay gegen Dr. Blumes mephistophelische Thesen), sprach neulich mit dem Komiker Woody Allen. Man findet das Interview auf seinem Blog. Hier ein paar Auszüge:

Ich glaube an kein Leben nach dem Tode, obwohl ich immer Unterwäsche zum Wechseln bei mir habe.

Ich habe keine Angst vor dem Sterben. Ich will nur nicht dabei sein, wenn es passiert.

Auf der Plusseite ist das Sterben eines der wenigen Dinge, die leicht auch im Liegen erledigt werden können.

Nach dem Sex hatten wir oft stundenlange Diskussionen über Ontologie, die jedes Mal damit endeten, dass sie mir bewies, dass ich gar nicht existiere.

Ehrlich gesagt, halte ich die Psychoanalyse für ein Märchen, das lediglich von der Couchindustrie am Leben gehalten wird.

Wenn es einen allwissenden, allmächtigen und allgütigen Gott gibt, warum gab es dann den Holocaust, Tsunamis oder Reality-TV-Shows wie „Big Brother“?

Jedes Mal, wenn ich die Walküre hörte, bekam ich den unwiderstehlichen Drang, in Polen einzumarschieren.

Wenn ich nicht zufällig in Brooklyn, sondern in Krakau geboren worden wäre, wäre ich heute wahrscheinlich ein Lampenschirm.

Ein Kommentar zu „Ich habe keine Angst vor dem Sterben

  1. Wie kann ich an Gott glauben, wenn sich erst letzte Woche meine Zunge in der Walze der Schreibmaschine verheddert hat?

    Nichts ist sexier als eine entgleiste Katholikin.

    Ich erwäge, zum Katholizismus überzutreten, weil das eine schön durchstrukturierte Religion ist. Dennoch bin ich nicht so glücklich bei dem Gedanken, einer Glaubensrichtung beizutreten, die 3-D-Kitschbilder eines Gekreuzigten nötig hat.

    Gott ist witzig. Es wäre nur schön, wenn uns jemand mal seine Pointen erklären könnte.

    Ich möchte nie einem Club beitreten, der Leute wie mich als Mitglieder aufnimmt.

    usw.

    atheistische Sprüche von Woody Allen

Kommentare sind geschlossen.