Neues Interview mit Dawkins

Richard Dawkins über Evolution und Gottes Existenz. Mal wieder wunderbar provokativ. Hier Teil 2: Weiterlesen

Mount Wilson verschont

Das Mount Wilson Observatorium wurde von den Flammen verschont. Es gibt einen Gott. Und er liebt es, von der Wissenschaft überflüssig gemacht zu werden, damit er sich endlich auf die Couch legen, fernsehen und Chips essen kann.

Das Mädchen im Spieleladen

Cooles Lied vom Frontsänger und Gitarristen der Punk-Band Nerf Herder. Leider gibt es solche Mädchen in der Realität gar nicht. Obwohl sie sich vielleicht bald den videospielenden Männern anpassen müssen, wenn sie nicht aussterben wollen.

Wissenschaft und Glaube

Kuschelatheisten

Nun hat sich auf die Humboldt-Stiftung mit dem Verhältnis von Religion und Wissenschaft befasst. Ergebnis: Die Überschriften der Einzelartikel suggerieren, dass Glaube und Wissenschaft vereinbar sind: „Forschung und Glaube sind kein Widerspruch in sich“, „Forschung – eine Frage des Glaubens“, „Über den fehlerhaften Glauben an Objektivität“ und „Was du glaubst, ist wahr, sogar wenn du es nicht beweisen kannst?“. Weiterlesen

Resignation

In diesem Gedicht namens „Resignation: Eine Fantasie“ von 1786 berichtet Friedrich Schiller von den Opfern, die er dem christlichen Glauben dargebracht hat. Er schwört dem Glauben schließlich ab und empfiehlt, man solle sein Leben genießen und es selbst in die Hand nehmen, denn „Was man von der Minute ausgeschlagen, Gibt keine Ewigkeit zurück“.

Die CDU würde Friedrich Schiller heute nicht als vollwertigen Staatsbürger anerkennen, weil er kein Christ war. Damit hatte er 1786 keine Probleme. Offenbar ist dem Klerus die Rückverdummung der Menschheit gelungen.