Warum Religion demontiert werden muss

Die englischsprachigen Neo-Atheisten debattieren gerade über den sogenannten „Accommodationism“ oder „Faitheism“. Es handelt sich um die selbe Debatte, die ich ein paar Monate vorher über den Kuschelatheismus in Deutschland losgetreten hatte und die einigen innersäkularen Ärger auslöste und Verwunderung wie Schadenfreude von theistischer Seite. Versöhnliche Atheisten, die mit Gläubigen an der Lösung größerer Probleme zusammenarbeiten möchten, beschweren sich über die Neuen Atheisten und ihre Behauptung, Wissenschaft und Religion wären unvereinbar. Warum machen wir das alles eigentlich? Weiterlesen

Der Glaube ist vielleicht der größte Unsinn der Evolution

Affe und Mensch

Was ist der evolutionäre Nutzen der Religiosität? Gibt es überhaupt einen? Muss man ständig über dieses Thema reden, auch wenn man keine Ahnung davon hat? In diesem Streitgespräch zwischen dem Neurobiologen Randolf Menzel und dem Theologen Markus Vogt geht es mal wieder um die Gottesfrage, was heutzutage bedeutet, dass auch die Frage nach dem evolutionären Ursprung der Religiosität mit hinein muss, aber auch der herkömmliche Unsinn: „Wir dürfen die Bibel nicht wörtlich, aber wir müssen sie als verbindlich nehmen“, erfahren wir von Vogt. Weiterlesen

FOX: Man sollte Atheisten wie Trolle behandeln

In den USA gibt es eine Tradition namens „The War on Christmas“. Die Amis nennen so ziemlich alles „Krieg“ und es handelt sich dabei natürlich keineswegs um einen echten Krieg. Vielmehr protestieren Atheisten jedes Weihnachten gegen die Zurschaustellung von christlichen Symbolen in öffentlichen Gebäuden und gegen die Finanzierung christlicher Weihnachtsrituale durch den Staat. Das ist notwendig, weil die Christen jedes Jahr wieder damit anfangen! Das Ganze nennen Gläubige dann „Krieg gegen Weihnachten“. Wir bösen Atheisten wollen den Christen nämlich ihr dämliches Fest stehlen. Weiterlesen

Duden für Alternativmedizin

Duden: Was jeder wissen mussDie Duden-Redaktion behandelt Alternativmedizin in ihrem neuen Allgemeinwissensbuch gleichwertig mit „Schulmedizin“, wenn nicht sogar bevorzugt. Der Band „Was jeder wissen muss“ führt alternativmedizinische Methoden auf, ohne die Frage zu stellen, wie es mit der Wirksamkeit aussieht. Der Leser könnte sogar schlussfolgern, dass Alternativmedizin die Schulmedizin ablösen wird. Weiterlesen

Einfältig gegen Einfalt

Nicht-diskriminierte Türkin?

Das Antidiskriminierungsgesetz ist eines der besten Gesetze, die es in der BRD überhaupt gibt. Ich bin begeistert. Ein Hoch auf SPD, Grüne und Europa! Nach einem harten Kampf wurden sogar Atheisten in das Gesetz miteingeschlossen und dürfen ebenfalls nicht diskriminiert werden, was die Kirchen ursprünglich verhindert hatten. Und ich bin sogar einverstanden mit 99,9% der aktuellen Kampagne der Antidiskriminierungsstelle. Aber mit einem Plakat habe ich diverse Probleme. Weiterlesen

Egoismus, Macht und Strategie

Egoismus, Macht und StrategieDas Buch „Egoismus, Macht und Strategie. Soziobiologie im Alltag“ von Andreas Kilian befasst sich mit der Bedeutung unseres evolutionären Erbes für den Alltag und versucht sich zugleich an linker Gesellschaftskritik. Der Biologe Stephen Jay Gould war berüchtigt für seine Verteidigung des Marxismus vor soziobiologischen Angriffen. Kilian geht in die andere Richtung und bietet nach Anerkennung unserer äffischen Natur ein paar Vorschläge, wie wir ihr entgegenwirken könnten. Aber leider hinterlässt der Versuch einen zwiespältigen Eindruck. Weiterlesen