3 Kommentare zu “Wie BP die Ölkrise bekämpft

  1. Dirk sagt:

    Du lässt nach, das ist schon alt 🙂

  2. Leir sagt:

    Sehr witzig… und was schliessen wir daraus? Der Ölaustritt kann nicht gestoppt werden, weil einer der größten Ölkonzerne der Welt und die mit ihm zusammenarbeitende Küstenwache der USA komplett unfähig sind. Außerdem sind Konzerne ja alle dumm und böse, und die Amis sowieso. Iss klar, ne. Das ganze noch vorgebracht von Journalisten oder hier wohl eher Entertainern, die vermutlich nicht die geringste Ahnung von den tatsächlichen Schwierigkeiten haben. (Was soll übrigens die Küchenkrepprolle symbolisieren? Wenn ihr eine Lösung gefunden habt, dann macht euch nicht darüber lustig, sondern sagt es BP. Gibt sogar eine eigens eingerichtete Seite dafür.)

    • Der mit dem Glauben tanzt sagt:

      Ach, sollen wir uns also nicht darüber lustig machen? Sollen wir froh sein, dass BP unfähig ist, ein Leck zu schließen? Und unwillens, richtige Ventile zu kaufen? Was du sagst, entzieht sich jeglicher Grundlage. Dass es Schwierigkeiten macht, ist klar. Dass BP schuldig ist, ist aber ebenso klar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.