Die „Tom Johnson“-Affäre

In den USA ist eine neue Folge in der Seifenoper „Kuschelatheisten versus Neue Atheisten“ gelaufen. Kuschelatheisten, obwohl selbst ungläubig, zeichnen sich dadurch aus, dass sie der Meinung sind, Wissenschaftler müssten sich darauf beschränken, ihre Forschung zu vermitteln. Religionskritik würde die Menschen von der Wissenschaft nur abschrecken. Die Neuen Atheisten dagegen richten sich gegen den Glauben. Weiterlesen

Was geschieht, wenn wir Afghanistan verlassen?

Photograph by Jodi Bieber / INSTITUTE for TIME  Read more: http://www.time.com/time/world/article/0,8599,2007269,00.html#ixzz0vCaxZe28

Photograph by Jodi Bieber / INSTITUTE for TIME Read more: http://www.time.com/time/world/article/0,8599,2007269,00.html#ixzz0vCaxZe28

Das Cover der aktuellen TIMES zeigt die 18-jährige Aisha, die von der Taliban verurteilt wurde. Das Urteil: Ihre Nase und ihre Ohren wurden abgehackt, weil sie von zu Hause weggelaufen ist, um ihren prügelnden Eltern zu entkommen. Die Organisation „Women for Afghan Women“ schreibt über den geplanten Abzug der westlichen Truppen aus Afghanistan:

Wenn wir über den Truppenabzug nachdenken, schaudert es uns. Was wird mit den Frauen und Mädchen geschehen, denen solche NGOs wie WAW zu Tausenden geholfen haben, und den Millionen Frauen, die noch mehr abscheulichen Missbrauch erleiden werden, als sie bisher erlebt hatten?

Quelle: Vonhaeftens Blog

Ich begrabe das Kriegsbeil

Das Reue-Kätzchen (Foto: morguefile.com)

Alles neu macht der Mai – oder der Ende Juli. Wie auch immer, auf jeden Fall wird es Zeit für eine stilistische Neuausrichtung dieses Blogs. Selbst, wenn es Beda Stadler Tränen auf die Wangen zaubern wird, so gedenke ich, meine Kampfrhetorik ein paar Gänge runterzuschalten und in Zukunft ganz lieb und kuschelig und knuddelig zu sein. Auch möchte ich die Qualität der Beiträge steigern. Weiterlesen

Petition: Homöopathie streichen

Homöopathische Mittel (Foto: morguefile.com)

Jemand hat beim Bundestag eine Petition für die Streichung der Homöopathie aus dem Leistungskatalog der Krankenkassen eingereicht. Fröhliches Mitzeichnen empfohlen.

Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Homöopathie aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen gestrichen wird.
Die Streichung soll so lange fortbestehen, bis eine Wirksamkeit dieser pseudowissenschaftlichen Methode nachgewiesen wird.

Begründung

Es gibt bisher keine nachgewiesene Wirkung von homöopathischen Medikamenten; es gibt keinen medizinischen Nutzen.
Durch eine bevorzugte Erstbehandlung mit homöopathischen Mitteln kommt es zu Krankheitsverläufen, die anschließend mit einem erhöhten Aufwand an wissenschaftlicher Medizinversorgung ausgeglichen werden müssen.
Die Kostenübernahme verursacht überflüssige Ausgaben, die gespart werden können.

Sämtliche Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen haben ein Anrecht, dass die gezahlten Beiträge effizient und wirkungsvoll eingesetzt werden. Die Kostenübernahme spiegelt dagegen eine von den Krankenkassen anerkannte medizinische Wirksamkeit vor, da sie diese auch bezahlen. Dies wurde bisher aber noch nie nachgewiesen.

Die Homöopathie ist in vielen Ländern – u.a. aufgrund aufgeführter Begründungen – aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen gestrichen worden

Unterzeichnen

Meine lieben Kritiker

Cox and Forkum: Memorial Day (coxandforkum.com)

Cox and Forkum: Memorial Day (coxandforkum.com)

Der anonyme Autor des Blogs „Die Wahrheit über die Wahrheit“ kritisiert in einem Beitrag namens „Atheismus ist Schwachsinn!“ sogenannte „gläubige Atheisten“, mit denen er offenbar nur mich meint, da er andere nicht erwähnt. Ich möchte kurz auf seine Kritik eingehen, außerdem auf den „Nachdenkseiten-Leser“ und seinen Schwachsinn: Weiterlesen

Der Zopf im Kopf

Zweimal Zopf, zum Glück nicht im Kopf (Foto: morguefile.com)

Hier eines der deutschen romantischen Gedichte, die mir gut gefallen haben:

Der Zopf im Kopf

von Justinus Kerner

Einst hat man das Haar frisiert,

Hat’s gepudert und geschmiert,

Daß es stattlich glänze,

Steif die Stirn begrenze.

.

Nun läßt schlicht man wohl das Haar,

Doch dafür wird wunderbar

Das Gehirn frisieret,

Meisterlich dressieret.

.

Auf dem Kopfe die Frisur,

Ist sie gleich Unnatur,

Schien mir noch passabel,

Nicht so miserabel,

.

Als jetzt im Gehirn der Zopf,

Als jetzt die Frisur im Kopf.

Puder und Pomade

Im Gehirn! – Gott gnade!

Rezensiert: Brevier für Ungläubige

Der Philosoph Edgar Dahl legt mit seinem neuesten Buch eine witzige und aufschlussreiche Aphorismensammlung vor, die aufzeigt, was Geistesgrößen und andere Personen des öffentlichen Lebens von der Religion allgemein und vom Christentum im Speziellen gehalten haben. Zusätzlich enthält der Band eine biografisch-philosophische Einleitung über den Gottesglauben und ein Nachwort, in dem die Religiosität wissenschaftlich erklärt wird.

Weiterlesen bei wissenrockt.de…

Shrek hatte recht

Im aktuellen Kinofilm Für immer Shrek geht es darum, dass der grüne Oger aus seinem anstrengenden und langweiligen Familienalltag ausbrechen möchte, um wieder ein richtiger Oger sein zu können.

Die Moral von der Geschichte: Wir lernen erst zu schätzen, was wir haben, wenn es nicht mehr da ist und Kinder sind eigentlich toll, wenn man es sich nur lange genug einredet.

Weiterlesen im Evo-Magazin…

Hätte er die Kinder foltern sollen?

Unthinkable Filmplakat

In dem neuen Politthriller „Unthinkable“ mit Samuel L. Jackson und Carrie-Anne Moss geht es um das „Ticking Bomb Scenario“. Was, wenn ein Terrorist Atombomben in westlichen Großstädten deponiert, wir ihn gefangengenommen haben und nur über ihn herausfinden können, wo die Bomben versteckt sind? Wie weit dürfen wir gehen, um an diese Information heranzukommen? Weiterlesen

El nuevo Presseschau

Die neue Evo-Presseschau ist fertig!

Wir sind geschmolzen

Beim letzten Ausfall der Klimaanlage während unserer Bahnfahrt ins berühmte Liechtensteiner Naturkundemuseum ist das Darwin-Team geschmolzen. Mit unserer letzten Kraft haben wir das Unmögliche geleistet und vorher noch eine neue Presseschau auf die Beine gestellt. Es geht einmal mehr um verschiedenste Themen, darunter die Glücks- und die Intelligenzforschung.

Weiter im Evo-Magazin

Nützliche Idioten

Hier sehen wir Daniel Vischer vom Nationalrat Grüne Schweiz (die grüne Partei) auf einer „Free Gaza“-Demo. Die Massen skandieren „Israel: Terrorist!“, was insofern amüsiert, als die offizielle Art der Kriegsführung der Palästinenser schon immer der Terrorismus, die absichtliche Ermordung von Zivilisten, gewesen ist (na ja, so amüsant ist es dann doch nicht). Außerdem hört man Jubelschreie auf Hisbollah, die apokalyptische Terrorgruppe. Und alle schwenken türkische Fahnen.

Auf der Abschlusskundgebung spricht eine Dame von der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz. Ich kenne jetzt ihren Namen nicht, aber derjenige, der die Videos erstellt hat (möchte anonym bleiben) meinte, es wäre eine sozialdemokratische Politikerin gewesen, die bei dieser Propagandaaktion noch eine solidarische Rede gehalten hat.