Es ist die Kultur und nicht die Religion

Ich bin eine NomadinEin immer wiederkehrendes Argument lautet, dass nicht die Religion des Islams das Problem wäre, sondern bestimmte kulturelle Praktiken in oder aus islamischen Ländern. Die Kultur soll verantwortlich sein für Steinigungen, Zwangsheiraten, Kopftuch und so weiter. Unabhängig vom Wahrheitsgehalt: Ich verstehe das Argument nicht. Entweder ich bin zu blöde, oder das Argument ist zu blöde. Weiterlesen

Woher kommt die Religion?

Righteous

Aus Spaß an der Freude habe ich zwei weitere Podcasts aufgenommen, wo ich erzähle, wo Religion herkommt (Podcast 1) und wo ich über Evangelikale rede (Podcast 2). Wieder habe ich den Text nicht abgelesen, sondern spontan alles erzählt. Dadurch ist der Vortrag weniger flüssig, aber auch unmittelbarer. Im Podcast 1 gibts Klassik im Hintergrund und für den Podcast 2 habe ich eine härtere Gangart gewählt (aber ohne ablenkenden Gesang).

Woher kommt Religion?

Hier geht es um die aktuellen Erkenntnisse über den Ursprung der Religion. Mit den Prototypen nehme ich Bezug auf die Prototypensemantik, sollte ich vielleicht erwähnen.

Righteous

Meine Rezension von „Righteous. Dispatches from the Evangelical Youth Movement“ von Lauren Sandler.

Der Faschismuswahn

Und das beste kommt zum Schluss. Dieser Vortrag ist abgelesen, schon älter und die Vorlage stammt von dem Schriftsteller Adam Roberts, der sich über theologische Rezensionen von Dawkins „Gotteswahn“ lustig gemacht hat. Ich fand die Satire so gelungen, dass ich sie vertonte. Bislang habe ich mich nicht getraut, das Ding zu veröffentlichen, weil es missverstanden werden könnte als ernsthafte Verteidigung des Faschismus. Außerdem mache ich darin eine Hitler-Personifizierung samt per Audioeffekten verzerrter Stimme. Ich hatte befürchtet, dass jemand mein Hitler-Ich aus dem Kontext zitieren könnte.

Aber jetzt sehe ich das nicht mehr so eng und hoffentlich auch nicht die Zuhörer…

Eine Herausforderung für Gläubige

„Zeig mir die Belege und Beweise, dass ein Gott das Universum erschaffen hat und nicht mehrere.“

NonStampCollector ist inzwischen ordentlich frustriert und genervt nach seinen zahlreichen Debatten mit Gläubigen, die immer wieder dasselbe Die Wahrheit oder was auch immersagen und die unsere Gegenargumente offenbar gar nicht verstehen. Ich befürchte inzwischen, dass Religion überhaupt nichts mit Denken, Argumenten und Verstand zu tun hat. Aber mehr als das: Ich glaube, dass Kultur allgemein nichts mit Denken, Argumenten und Verstand zu tun hat!

Ich lese gerade ein Buch über Evangelikale und parallel eine kulturwissenschaftliche Analyse des Christenums und es ist ein Albtraum! Nicht die Bücher, die sind super (ich schreibe Besprechungen, wenn ich fertig bin), sondern die Schlussfolgerung, zu der sie verleiten. Weiterlesen

Pat Condell über Mimosen

Kaum zu glauben, dass jemand diesen Witz beleidigend finden könnte:

Ein Ire sitzt in einer Kneipe mit einem leeren Bierglas. Jemand fragt ihn, ob er noch eines möchte. Er antwortet: „Was soll ich denn mit einem weiteren leeren Glas?“

Das ist offenbar die englische Version unserer Ostfriesenwitze, also Witze über die Dummheit von Iren. Jemand hat gegen denjenigen geklagt, der den Witz in Kent, England bei einer öffentlichen Veranstaltung erzählt hat. Der beleidigte Ire bekam mehrere tausend Pfund Entschädigung wegen diesem „Verbrechen aus Hass“!

Quelle: Spectator

Komplett irre.

Mein Erweckungserlebnis

The Dark SideIch lese gerade ein weiteres Buch über Evangelikale und vor allem die Erweckungserlebnisse der „wiedergeborenen Christen“ haben mich fassungslos zurückgelassen. Fassungslos angesichts einer so bereitwilligen Kapitulation gegenüber emotionaler Exaltation in besonders angespannen Lebenslagen; willkürlich interpretierte Hochgefühle verändern das Leben von Menschen, aber nur von Menschen, die ihren Verstand noch niemals benutzt haben.

Diese über die Maßen peinlichen Erweckungserlebnisse erzählen sie jedem, der sie hören will, und allen, die sie nicht hören wollen. Da solche Geschichten offenbar sehr überzeugend sind, habe ich im folgenden atheistische Versionen von einem Erweckungserlebnis und von einer Bekehrung am Sterbebett geschrieben. Was die können, kann ich schon lange! Weiterlesen

Die Welt von Rhonda Byrne

Rhonda Byrne: The Power (Parodie von Cosmic Connie)Aufklärer haben vor allem mit sich selbst zu kämpfen. Stetig sind wir bedroht vom Nihilismus, ich beobachte es immer wieder, natürlich auch bei mir selbst (ach, wirklich?). Unsere Arbeit erfordet ein gewisses Vertrauen in die Menschheit, oder wenigstens in ihr Potenzial. Doch immer wieder passieren Dinge, die uns an der Welt verzweifeln lassen, sei es der zweite Weltkrieg oder der unglaubliche Erfolg der Bücher von Rhonda Byrne. 19 Millionen Exemplare hat sie von ihrem „The Secret“ verkauft.

Warnung: Polemik!Nach „The Secret“ (siehe meine Amazon-Rezension) kommt jetzt ein neues Buch von Byrne heraus namens „The Power“. Es ist noch verrückter als „The Secret“ (das geht – ich wollte es auch erst nicht glauben). Und es steht weit oben in den Vorverkaufslisten. Weiterlesen

Robin Hood für Religioten

"Gott, es ist so, als wäre jeder, mit dem ich jemals geschlafen habe, hier." (Gewinner des CFI-Blasphemiewettbewerbs)

"Gott! Es ist so, als wäre jeder, mit dem ich jemals geschlafen habe, hier." (Gewinner des CFI-Blasphemiewettbewerbs)

Sie nehmen es vom Steuerzahler und geben es dem Klerus: Politiker aller Parteien, welche die staatlichen Zahlungen an die Kirchen nicht einstellen wollen.

Warnung: Polemik!

(Neue Idee: Ich versehe die bösen Beiträge mit Warnhinweisen. Vielleicht ist das ein Kompromiss.)

Weiterlesen

Waldorfschule: Lehrer gesucht!

In Zeiten eines dramatischen Lehrermangels suchen auch die Waldorfschulen verzweifelt Nachwuchs an „Erziehungskünstlern“. Der „Bund der Freien Waldorfschulen“ hat die Website „Waldorflehrer werden – Bildung fürs Leben“ geschaffen, um für einen Beruf zu werben, der, Zitat, „eine echte Bereicherung für Ihr Leben sein kann.“ Auch für Ihres? Von Gastautor Andreas Lichte. Weiterlesen

Mission Gottesreich

Mission Gottesreich CoverIn dem Buch Mission Gottesreich. Fundamentalistische Christen in Deutschland von Oda Lambrecht und Christian Baars geht es um die Ansichten und Strategien von Evangelikalen.

Mission Gottesreich hinterließ bei mir einen gemischten Eindruck. So ähnlich wie Gummibärchenhühnersuppe, in der man Gummibärchen mit Hühnersuppe gemischt hat und das Ergebnis nicht recht munden will.

Weiterlesen