Christopher Hitchens ist tot

Der geschätzte und gefürchtete Journalist und Schriftsteller Christopher Hitchens ist in der Nacht auf Freitag, 16. Dezember 2011, verstorben. Er ist laut seinem Freund, dem konservativen Polemiker David Horowitz, bis zum Ende ein Linker geblieben, ein “Romantiker, der sein Leben in dieser Welt einer Zukunftsfantasie, die er sich vorstellte, geopfert hat – zuerst ohne Kapitalismus und dann ohne Gott.”

Sein Nachlass hat aber auch viele positive Seiten.

Hitchens war ein marxistischer “Israelkritiker”, aber auch ein entschiedener Fürsprecher der freien Gesellschaft. Er war gegen den Vietnamkrieg, aber für den Irakeinsatz und den Kampf gegen Islamisten, die er für eine neue Art von Faschisten hielt. Er schrieb ein Buch gegen Henry Kissinger, aber ebenso eines gegen Bill Clinton. Er verfasste Biografien der amerikanischen Gründungsväter Thomas Jefferson und Thomas Paine. Die letzten Jahre verbrachte er mit dem Kampf gegen jemanden, den er gerne mit dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong-Il verglich, Gott.

Für mich persönlich war Hitchens ein früher und wichtiger Faktor, warum ich zunächst den Irakkrieg für hinreichend begründet hielt und mich später ganz von der Linken lossagte. Diesen letzten Schritt weg vom utopistischen Irrationalismus ist Hitchens selbst nie gegangen, noch in den letzten Interviews zum Thema erklärte er den Vietnamkrieg zu einem imperialistischen Manöver, wobei er sich allerdings seit der Fatwa gegen seinen Freund Salman Rushdie in den 1980ern nicht mehr als “Trotzkist” bezeichnete.

Sein Buch gegen Bill Clinton hatte zur Folge, dass die Linke sich von ihm lossagen wollte, was durch seine Unterstützung des Antiterrorkriegs verstärkt wurde. Dank Hitchens Angriffe auf den christlichen Gott haben sich linke Meinungsführer allerdings nicht vollständig von ihm gelöst, sondern stehen ihm heute mit Hassliebe gegenüber.

Eines steht immerhin fest: Christopher Hitchens ist stets deutlich für das eingetreten, was er für richtig hielt, ob das seinen Freunden oder seinen Feinden gefiel oder nicht. Er war ein Firsthander, ein unabhängiger Geist.

Am Ende sollten wir einen Intellektuellen anhand seiner Werke beurteilen. Hierfür habe ich im Folgenden einige seiner besten Bücher und Debatten zusammengestellt.

Debatten und Vorträge

Gegen Religion:

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=mQorzOS-F6w[/tube]

Netter Kommentar unter dem Video: Hitchens hat am Sterbebett um einen Priester gebeten und ihn dann vom Atheismus überzeugt.

Für den Irakkrieg:

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=AcvgAMnMne0[/tube]

Gegen seinen konservativen Bruder Peter Hitchens:

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=KmnVQLOd9Lg[/tube]

Bücher

http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=feuerbringer-21&o=3&p=8&l=as1&asins=0814716873&ref=qf_sp_asin_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=971919&bc1=000000&bg1=F2E2C1&f=ifr

http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=feuerbringer-21&o=3&p=8&l=as1&asins=1859842844&ref=qf_sp_asin_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=971919&bc1=000000&bg1=F2E2C1&f=ifr

http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=feuerbringer-21&o=3&p=8&l=as1&asins=0306816083&ref=qf_sp_asin_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=971919&bc1=000000&bg1=F2E2C1&f=ifr

http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=feuerbringer-21&o=3&p=8&l=as1&asins=0060837063&ref=qf_sp_asin_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=971919&bc1=000000&bg1=F2E2C1&f=ifr

http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=feuerbringer-21&o=3&p=8&l=as1&asins=3423344326&ref=qf_sp_asin_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=971919&bc1=000000&bg1=F2E2C1&f=ifr

T-Shirts

Ich habe einige T-Shirts zu seinem Andenken gestaltet, die “the Hitch” besonders gut einfangen:

 

3 Kommentare zu “Christopher Hitchens ist tot

  1. Andreas sagt:

    Ich gestehe, ich habe Hitchens noch gar nicht gelesen. Vielleicht sollte ich das dann doch mal tun.

  2. Karl sagt:

    Christopher Hitchens zu lesen war wirklich immer anregend. Besonder sein Buch “Der Herr ist kein Hirte.”

    Wenn er wirklich noch ein Linker war dann gehörte er zu mindestens zu der Sorte, die in Deutschland meines Erachtens nichtexistent ist, für die Ablehnung von Totalitarismus und Kulturrelativismus essential ist.

    Ich hoffe dass seine Ideen zu mindestens im Nachhinein in Deutschland noch populärer werden.

  3. […] 2) Nordkorea – Im Land der Lügen 1/3 Spinvis interview – Erik de Jong (deel 1) In Blogs gefunden: Christopher Hitchens ist tot « FeuerbringerMagazinDie letzten Jahre verbrachte er mit dem Kampf gegen jemanden den er gerne mit dem nordkoreanischen […]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.