Sam Harris und Richard Dawkins über eine objektive Moral

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=Mm2Jrr0tRXk[/tube]

Sam Harris und Richard Dawkins diskutieren über die Möglichkeit einer objektiven Moral. Mal sehen, wie lange es dauert, bis sie bereit sind, sich ernsthaft mit dem Objektivismus zu befassen. Vielleicht wäre es langweilig mit weniger offenen Fragen und Widersprüchen.

Einen Hirnscanner halte ich allerdings für überflüssig zu diesen Zwecken. Man kann sich sozusagen einfach den „Phänotyp“ ansehen, den menschlichen Geist mit Hilfe der Geisteswissenschaften. Wobei wir eigentlich nicht einmal wissen, ob es der Phänotyp ist. Überhaupt sind die neurophilosophischen Ausführungen der beiden äußerst zweifelhaft.

Hier ein wenig Gegengift:

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=Seg8kjc6Z84[/tube]