Erinnerung: Feuerbringer am Mittwoch in Leipzig

An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig werde ich morgen, Mittwoch,  als Teil der Ringvorlesung Wo steht der Mensch? über das Thema “Aufklärung 2.0″ referieren.

Zeit: 28. März 2012, 17:15 – 18:45

Ort: HTWK Leipzig, Karl-Liebknecht-Straße 132, 04277 Leipzig; Raum G119

http://www.htwk-leipzig.de/de/studierende/studium-generale/archiv/detailseite/details/schoepfung-oder-evolution-wo-steht-der-mensch/

Vortrag zu Hause streamen (wird nicht aufgezeichnet): http://webconf.htwk-leipzig.de/bastian

Ankündigungstext

“Aufklärung ist für alle da” ist das Motto von Andreas Müller. Der Autor (Sire! – führen Sie die Aufklärung ein!, Ist der Wald endlich tot?, u.a.) verfolgt das Ziel, Aufklärung amüsant und verständlich darzustellen.

In seinem Vortrag Aufklärung 2.0 nimmt Andreas Müller seine Zuhörer mit ins 18. Jahrhundert, ins Zeitalter der Vernunft. Anhand von Schlüsseltexten und Gedichten versucht er, den Geist der Epoche verständlich und erfahrbar zu machen.

Im zweiten Teil des Vortrags geht es um den Streit um das Erbe der Aufklärung in unserer eigenen Zeit. Aus der Perspektive von Ayn Rands objektivistischer Philosophie kritisiert Andreas Müller moderne Aspekte der Gegenaufklärung. Auf provokative Denkanstöße und Überraschungen darf man sich dabei gefasst machen.

4 Kommentare zu “Erinnerung: Feuerbringer am Mittwoch in Leipzig

  1. kawe sagt:

    Ich freue mich schon darauf, selten genug verirren sich Aufklärer nach Leipzig. Hoffentlich kann ich mich rechtzeitig von der Erwerbstätigkeit lösen und schaffe es pünktlich einmal quer durch die Stadt. In diesem Fall hättest Du schon mal einen Fan sicher.

  2. sba sagt:

    verpasst. Mist. War mit Novalis beschäftigt :-/

  3. Karl sagt:

    Wie war denn die Resonanz zu deinem Vortrag? Waren viele Besucher da und wie war das Feedback?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.