Die Hoden der Tierschützer sind unantastbar

 

Ein taz-Artikel namens „Der Hoden des Ferkels ist unantastbar“ blickt zurück auf zehn Jahre Tierschutz im Grundgesetz. Ich weiß, es klingt verrückt: Die taz – warum zitiere ich so eine Zeitung? Aber es ist doch recht amüsant, wie sich die organisierten Tierschützer in der Reportage beschweren, dass der Tierschutzparagraph Art. 20a im Grundgesetz nicht viel gebracht habe. Weiterlesen

Gebildet ist das neue Doof

„Öko-Bank-Kunden sind jung, weiblich und gebildet“, lautet die Überschrift eines aktuelles Artikels auf Welt Online. Ich fühlte mich spontan an die Mädels in schwarzen Latex-Uniformen erinnert, die in einem indizierten Egoshooter als mächtige Elitesoldatinnen der SS auftreten. Sie sind jung, weiblich und sie stehen auf irrationale Ideologien.

Weiterlesen

Widerstand gegen Israel-Boykottierer

In der New York Times ist am 24. April folgende Anzeige auf der Meinungsseite erschienen:

Die Anzeige richtet sich gegen die Boycott, Divestment and Sanctions Bewegung, die zum Boykott israelischer Waren aufruft. Die Anzeige nennt mehrere Universitätsprofessoren beim Namen, die öffentlich geächtet werden sollten für ihre Diskreditierung Israels und die Unterstützung der Hamas, die einige betreiben. Außerdem werden Studenten und Bürger aufgefordert, die jeweilige Universitätsleitung zur Distanzierung von der Beteiligung einiger ihrer Professoren am Israel-Boykott aufzufordern.

Anders Breivik lobt al-Qaida

Der Attentäter von Norwegen sagte am Dienstag, 17. April, bei seinem Prozess aus, die islamistische Terrorgruppe al-Qaida habe ihn inspiriert.

„Wir haben uns von al-Qaida und militanten Islamisten beeinflussen lassen. Man kann al-Qaida als die erfolgreichste militante Gruppe der Welt ansehen.“

Breivik sagte außerdem aus, er habe geplant, den ehemaligen norwegischen Premierminister zu entführen und zu enthaupten, um die Enthauptung zu filmen und das Video im Internet zu veröffentlichen. Er sei durch al-Qaidas Einsatz der Enthauptung inspiriert worden, die er als „eine sehr mächtige psychologische Waffe“ beschrieb.

Quelle: FrontPageMag

So anti-islamisch ist er wohl doch nicht. Breivik gebrauchte immerhin die Methoden der Dschihadisten in seinem Kampf gegen die freie Welt und für, in seinem Fall, eine nationalistisch-erzkonservative Diktatur.

David Horowitz und Julian Assange

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=AJi3gKjYBuk[/tube]

Schön, was man mit moderner Technologie alles machen kann; in diesem Fall einen amerikanischen Konservativen namens David Horowitz, einen russischen Kommunisten namens Slavoj Zizek und einen professionellen Selbstdarsteller namens Julian Assange (der Wikileaks-Typ) zum Streitgespräch versammeln. Irgendwie einfach verdammt seltsam.

Video: Verteidigung der Vernunft

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=ImQ7E6yPBpg[/tube]

Ein neuer Vortrag gegen die Anführung von Gefühlen als Argumente; dabei spreche ich auch die Themen „Tierrechte“, „Afghanistan-Einsatz“ und „Besuch im KZ Dachau“ an. 17 Minuten lang spontan und mit nur einer Unterbrechung vorgetragen – und ist trotzdem besser als meine geplanten Vorträge, bei denen ich Notizen verwendet hatte.

Die nervigen Wellensittiche am Anfang unterstreichen meine Ablehnung von Tierrechten sehr anschaulich oder anhörlich.

Seltsam, dass meine Webcam-Vorträge immer rund 17 Minuten lang dauern. Das ist überhaupt nicht geplant und ergibt sich immer wieder zufällig. Sehr mysteriös…

Video: Brauchen wir Krieg?

Mein neuestes Video ist fertig! Diesmal mit gutem Ton und in HD! Geheiligt werde meine neue Webcam!

Es geht um die Legitimität von Kriegen. Ich gehe auf meine alte Neocon-Position ein, auf meine neue objektivistische Haltung und beantworte Fragen wie: Ist Waffenhandel in Ordnung? Sind Kriege legitim? Und wenn ja, wie viele?

Irgendwelche Kritik, Wünsche für zukünftige Videos? Bitte im Kommentarbereich angeben.

Das hier ist übrigens die Webcam:

http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=terrrott-21&o=3&p=8&l=as1&asins=B00544XF9K&ref=qf_sp_asin_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=971919&bc1=000000&bg1=F2E2C1&f=ifr