Zivilisierter Diskurs

In den USA rufen die Linken ihre politischen Gegner immer wieder zur Mäßigung auf und erinnern sie daran, dass sie einen zivilisierten Diskurs anstreben sollten. Zugleich äußern sie sich regelmäßig viel unzivilisierter als ihre Gegner. Welcher Konservative hat schon einmal seine sexuellen Fantasien über die Frauen der „Democrats“ geäußert oder einen Porno über sie gedreht wie „Who’s Nailin‘ Palin“ von Larry Flint über Sarah Palin? (Und warum gibt es darüber einen Wikipedia-Beitrag? Vielleicht sollte man sarkastische Pornofilme über das Sexleben der Wiki-Admins drehen und mal sehen, ob sie darüber Beiträge akzeptieren würden).

In der Daily Show macht sich John Oliver über einen besonders krassen Fall lustig (klick für Video): Er interviewt Froma Harrop, die Präsidentin der National Conference of Editorial Writers, die sich für einen zivilisierteren politischen Diskurs ausspricht. Sie verfasste außerdem eine Kolumne, in der sie die Tea Party „ökonomische Terroristen“ nennt und sie mit der al-Qaida vergleicht. Während ihrer Präsidentschaft der Organisation, die für gepflegte Rede eintritt. Sie ist sich keiner Ironie bewusst.

Sammlung von linken Twitter-Todesdrohungen an US-Konservative:

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=ItcqrHLZGDg[/tube]

Die Geschichte des linken Frauenhasses:

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=67TLPOMHHWY[/tube]

Linke machen sexistische Bemerkungen über konservative Frauen:

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=JEJvSi6CzEU[/tube]

Der Großteil des Sexismus und des Frauenhasses geht heute von der Linken aus.

Und was die Redefreiheit angeht, die Linken so wichtig ist, wann immer es darum geht, ihren Gegner zu beleidigen: Gerald Molen, Produzent von Filmen wie Schindlers Liste, Jurassic Park, Minority Report, wurde von einer High School in Montana wieder ausgeladen, wo man ihn als Sprecher eingeladen hatte. Der Grund: Einige Eltern wollen nicht, dass ihre Schüler von Konservativen beeinflusst werden, was der Schulleiter für ein gewichtiges Argument hielt.

Literatur

Mark Humphrys: The Left and „Civility“

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Politik.