Möchte jemand Rearden Metal?

Den berühmten Stahl aus Ayn Rands Hauptwerk Atlas Shrugged / Der Streik kann man sich jetzt kaufen. Er ist viel leichter als herkömmlicher Stahl, viel robuster und viel günstiger zu produzieren. Eine Erfindung des genialen Großunternehmers Hank Rearden, ein Produkt von 10 Jahren Forschung.

Leider gibt es ihn nur in Form einer Blu-Ray-Hülle der Special Edition von Atlas Shrugged I, die man sich ausschließlich auf der offiziellen Website des aktuellen Films besorgen kann. Was ich auch getan habe.

Diese Version enthält  sämtliche Extras der vier DVD-Versionen, darunter eine Reihe interessanter Vorträge objektivistischer Philosophen wie David Kelley und Tibor Machan. Endlich mal brauchbare Extras.

Von dieser altruistischen Schleichwerbung (ich schäme mich zutiefst) nun zu einer selbstsüchtigen Schleichwerbung. Es gibt ein neues T-Shirt in meinem Shop:

Ich nenne das Motiv „Inspiration“. Ein Essay von Ayn Rand verleitete mich dazu, es hier anzubieten; „Apollo 11“, in dem sie ihren Besuch des Starts der ersten Rakete zum Mond beschreibt.

„Endlich einmal, wenn auch nur für sieben Minuten, mussten auch die Schlechtesten von jenen, die es sahen, etwas fühlen – nicht, „Wie klein ist der Mensch verglichen mit dem Grand Canyon!“ – sondern, „Wie groß ist der Mensch und wie sicher ist die Natur, wenn er sie beherrscht!“

Den Essay gibts in „The Voice of Reason“:

http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=feuerbringer-21&o=3&p=8&l=as1&asins=B002OSXD7I&ref=qf_sp_asin_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=971919&bc1=000000&bg1=F2E2C1&f=ifr

Ein Kommentar zu “Möchte jemand Rearden Metal?

  1. Milfweed sagt:

    Ich habe den Film noch immer nicht gesehen, aber ich kann uneingeschränkt „We The Living“ empfehlen, den man auf wethelivingmovie.com bestellen kann.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.