Feuerbringers neueste Tech-Tipps

Ein schöner Trailer für Samsungs neue ATIV-Serie.

Als Technologie-Nerd habe ich einige neue Kauftipps aus dem Bereich Elektronik auf Lager für meine Leser…

1. Das beste Windows-7-Phone

Die Windows-7-Phones bekommen keine Updates auf Windows 8, sondern auf Windows 7.8. Sollte das jemanden stören, dann sollte er sich momentan kein Windows-Phone besorgen. Der Vorteil von Windows-Phones ist, dass sie dank des Betriebsystems viel flüssiger laufen als vergleichbare Android-Phones. Beispielsweise läuft das HTC Mozart mit nur 1GHz viel flüssiger als mein Optimus 3D mit 1GHz-Dualcore (allerdings habe ich noch kein Android 4, könnte sich insofern ändern). Falls jemand kein Windows 8 braucht – das hier ist meiner Einschätzung nach das beste Win-7-Phone:

http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=terrrott-21&o=3&p=8&l=as1&asins=B006T2JTHI&ref=qf_sp_asin_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=971919&bc1=000000&bg1=F2E2C1&f=ifr

Siehe Tests. Ist mindestens so gut wie das Nokia Lumia 800 (m.E. besser) und es kostet weniger.

2. Das beste Android-Phone

Das beste Android-Phone ist das Galaxy S3. Da dies allerdings viel zu teuer ist für Normalsterbliche – und man sich generell überlegen kann, ob ein Smartphone wirklich für irgendjemanden über 400 Euro wert ist – so dürfte dieses hier das beste sein:

http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=terrrott-21&o=3&p=8&l=as1&asins=B006QV474M&ref=qf_sp_asin_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=971919&bc1=000000&bg1=F2E2C1&f=ifr

Man kann das Prada-Phone auf das neueste Android updaten, es hat NFC, es ist sehr gut verarbeitet, es läuft flüssig. Wer nicht die allerneuesten Spiele braucht, sollte damit glücklich werden. Außerdem assoziiere ich es mit Catwomen, was ihm einen Coolness-Faktor hinzufügt.

Siehe Tests.

3. Der beste Handheld

Die beste mobile Spielekonsole ist die PS Vita – viel schneller als der Nintendo 3DS, viel bessere Grafik und  ein AMOLED-Display, mit dem man sich auch Videos und Fotos bewundernd ansehen kann. Dafür gibt es weniger Spiele. Und darum empfehle ich beide Konsolen. Was ich nicht empfehle ist die größere Version des 3DS, die gerade neu erschienen ist. Bei der wurde zwar der Bildschirm vergrößert, aber nicht die Auflösung. Und die war ohnehin schon nicht grandios. Wer keine Pixel zählen möchte, der braucht eher keinen 3DS XL.

http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=terrrott-21&o=3&p=8&l=as1&asins=B004L2KWIS&ref=qf_sp_asin_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=971919&bc1=000000&bg1=F2E2C1&f=ifr

http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=terrrott-21&o=3&p=8&l=as1&asins=B003SE6TPK&ref=qf_sp_asin_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=971919&bc1=000000&bg1=F2E2C1&f=ifr

4. Das beste Netbook

Notebooks sind für Spiele eher nicht geeignet. Die Notebooks, mit denen man neue Spiele in den höchsten Auflösungen spielen kann, sind schwer und teuer. Für ein Viertel des Preises bekommt man einen Heim-PC mit derselben oder einer höheren Leistung. Notebooks sind zum Arbeiten geeignet.

Aktuell gibt es bei Netbooks (kleinen Office-Notebooks) eine erfreuliche Entwicklung: Sie haben ein 11,6-Zoll-Display im Gegensatz zum 10-Zoll-Display vergangener Zeiten, sie haben HD-Auflösung und sie haben sogar eine kleine Grafikkarte. Und: Sie sind endlich, endlich schnell genug, sodass man das Netbook nach tausend Jahren, die das Hochfahren einst benötigte, endlich nicht mehr dem Gott Baal opfern möchte.

Und das beste Netbook scheint aktuell dieses hier zu sein:

http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=terrrott-21&o=3&p=8&l=as1&asins=B007DAUR4E&ref=qf_sp_asin_til&fc1=000000&IS2=1&lt1=_blank&m=amazon&lc1=971919&bc1=000000&bg1=F2E2C1&f=ifr

Es kostet aktuell nur 300 Euro neu, hat 1,6 GHz Dualcore-Prozessor , 4 GB RAM, eine Grafikkarte und 6-Zellen-Akku (im Gegensatz zum 4-Zellen-Akku, der für die Dinger die Regel war). Der Bildschirm soll auch gut sein (und der Bildschirm ist so gut wie nie gut bei Notebooks). Einfach super.

Wer kein Problem mit einem höheren Gewicht hat: Die größeren Office-Notebooks Thinkpad T400 und Dell Latitude 6400, die sehr hohe Wertungen in Tests einheimsten, gibt es bei eBay für rund 2-300 Euro. Die haben eine etwas höhere Leistung und 14-Zoll, aber sind natürlich gebraucht, schwerer, und man muss ich einen neuen Akku dazukaufen. Trotzdem könnten die für zu Hause eine sinnvolle Option sein.

Siehe Test.

Tests sind natürlich nicht alles. Man muss seine individuellen Interessen und Bedürfnisse einbeziehen. Wer kein Netbook braucht, der braucht auch kein sehr gutes Netbook. Wer lieber auf seinem Smartphone spielt als echte Spiele auf einem echten Handheld (und wisset, dass ihr zum Untergang der Zivilisation beitragt!), der braucht keinen Handheld. Außerdem ist es empfehlenswert, wo möglich, die Sachen selbst auszuprobieren. Beispielsweise gehen mir inzwischen Smartphones mit zu großen Bildschirmen auf die Nerven, weil man nicht mit einer Hand schnell Blogkommentare einhämmern kann. Deshalb sind Smartphones mit großen Bildschirmen nicht für jeden falsch. Wenigstens ist das bei Unterhaltungselektronik einfacher als zum Beispiel bei Versicherungen – aber das Prinzip ist dasselbe.

Was ich nicht verstehen kann, sind Leute, die sich spontan teure Sachen kaufen, ohne deren Qualität objektiv einschätzen zu können. Ihr lebt in einer anderen Dimension als ich.

3 Kommentare zu “Feuerbringers neueste Tech-Tipps

  1. DeeTee sagt:

    „Was ich nicht verstehen kann, sind Leute, die sich spontan teure Sachen kaufen“
    Hmm, steckt vielleicht ein Jäger-und Sammlerinstinkt dahinter?
    Haben wollen, dabei sein, „in“ sein, pures Blendwerk. Viele benötigen die Features gar nicht, wollen es aber überall herumzeigen.
    Ich habe beim Kauf meines neues PC´s sogar so lange gewartet, die Komponenten die ich benötigte mussten erst noch mühselig erfunden werden. Dafür kann ich jetzt auf dem Bildschirm Avatar in 3D sehen 😉

  2. Timo sagt:

    Ein Tech-Beitrag auf Feuerbringer? Ich bin irritiert 😉
    Aber Windows Phone rulez, keine Frage. Nutze es nun fast ein Jahr und bin immer wieder irritiert, wenn ich ein iPhone in Händen habe weil die UI so alt-backen ist…war selbst 3 Jahre iPhone-Nutzer.

    • sba sagt:

      …und nicht der erste. durch die meist wenigen Kommentare aber oft sehr unsichtbar (unverdient)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.