Ankündigung: Lektorat

Viele Artikel im Feuerbringer-Magazin, auf jeden Fall die kostenpflichtigen, werden vor Veröffentlichung ab sofort von einem Redakteur lektoriert werden. Er verbessert die Fehler, macht stilistische Vorschläge und weist mich auf inhaltliche Unklarheiten und Widersprüche hin. Ich werde die Korrekturen dann einarbeiten und die Texte veröffentlichen. Jene ehrenvolle Aufgabe übernimmt mein Haus- und Hoflektor Sebastian Kupka, der ebenso für die Qualitätskontrolle meiner Bücher federführend Sorge trägt.

Im Journalismus haben die festangestellten Redakteure die Aufgabe, Artikel auszuwählen, die Gegenrecherche zu machen, sie zu lektorieren und sie zu veröffentlichen. Diejenigen, die journalistische Artikel wirklich schreiben, sind meistens die freien oder halbfreien Mitarbeiter. Insofern bin ich nun gewissermaßen auf meiner eigenen Plattform freier Mitarbeiter und Sebastian ist der Redakteur, der das Magazin auf seinen Schultern trägt. (Gut, tatsächlich ist das natürlich maßlos übertrieben).

Die Leser dürfen sich über eine bessere Qualitätssicherung freuen und bedenkenfreier im Exklusiv-Bereich ihren Lesedurst stillen. Die dort veröffentlichten Artikel haben wir bereits noch einmal lektoriert.