Video: Einführung in den Objektivismus

Das Video von meiner Einführungsvorlesung über die objektivistische Philosophie ist nun online auf YouTube verfügbar. Der Kameramann war so nett, mir doch einmal das Video zu schicken. Die Qualität ist gut. Leider gibt es an wenigen Stellen Aussetzer, wo ein paar Sekunden fehlen. Die Fragerunde ist nicht drin. Siehe hierzu die Nachlese. Und man sieht nur mich, nicht die Folien. Ich denke, es ist trotzdem eine runde Sache. Der Vortrag, meine ich. Ich muss noch ein paar Kuchen essen, um auch eine runde Sache zu sein.

Ihr könnt euch auch nur den Vortrag anhören und nebenbei etwas anderes machen. Man versteht ihn auch ohne Folien sehr gut, finde ich. Das Bioshock-Video ist ebenso nicht enthalten (was vielleicht auch besser so ist); ich habe es für die Interessenten trotzdem im Begleittext unter dem Video verlinkt.

Bei Interesse an einem weiteren Vortrag von mir, siehe: Vorträge

Die „Woroni“-Kontroverse

Woroni ist eine australische Studentenzeitung der Nationalen Universität von Australien in Canberra. Die Zeitung veröffentlichte über die letzten Monate eine religionskritische Reihe von Cartoons mit Texten, in denen jede Religion eine Frage zu beantworten hatte (Mark Humphrys hat sie gesammelt). Die Witze über Katholizismus, Judentum und Scientology waren kein Problem, doch dann war der Islam an der Reihe. (Update: Cartoon jetzt hochauflösend) Weiterlesen „Die „Woroni“-Kontroverse“

Mordaufrufe gegen Hamed Abdel-Samad

Islamisten fordern die Ermordung von Islamkritiker Hamed Abdel-Samad (er war mit Henryk Broder in Entweder Broder unterwegs). Im Gegensatz zu den Standard-Drohungen, die man als Religionskritiker bekommt, handelt es sich um eine organisierte Kampagne von islamistischen Terrorgruppen. Anlass war ein Vortrag von Abdel-Samad in Ägypten. Aus aktuellem Anlass kopiere ich eine Pressemitteilung der Giordano Bruno Stiftung zum Thema hier rein. Weiterlesen „Mordaufrufe gegen Hamed Abdel-Samad“

Politisch korrekte Überwachung

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=Etm4dHdaApo[/tube]

Wenn ein demokratischer, schwarzer Präsident sein Volk mehrmals so stark überwacht wie der weiße Republikaner vor ihm – obwohl Obama versprochen hat, die Überwachung zu beenden – dann ist das offenbar kein Problem für irgendjemanden. Wie sich herausstellte, hat die US-Regierung unter Obama einfach alles aufgezeichnet, von Telefongesprächen der Bürger über YouTube, Google, Facebook, Skype, Apple – Dropbox sollte noch folgen. Das Ausmaß der Überwachung erfasst ein Artikel in der Welt.

Der linksliberale Amazing Atheist wirkt hingegen ernsthaft und glaubwürdig stocksauer. „Es ist Zeit, dieses verdammte Arschloch wegen Amtsvergehen anzuklagen.“

Die Kapitalismus-Kollektion

Freiheitsshirts

Nach Ewigkeiten gibt es wieder eine neue Kollektion im Feuerbringer-Shirt-Shop (sowas gibts!). Die meisten Designs stammen von einem Anarchokapitalisten. Von daher gibt es einiges, mit dem ich nicht übereinstimme. Aber diese Designs sind klasse.

Gibt es die reine Wissenschaft?

Philosophy of Science„Die Idee der Wertneutralität wird in den Wissenschaften häufig zumindest implizit in Anspruch genommen, da unterstellt wird, dass für die Akzeptanz oder Ablehnung einer Theorie alleine die Fakten und nicht Werte der Wissenschaftler ausschlaggebend sind. Historisch entscheidend für diese Annahme ist der britische Empirismus und insbesondere David Humes Formulierung des Sein-Sollen-Fehlschlusses.[1] Hume argumentierte, dass es prinzipiell nicht möglich sei, von Faktenbeschreibungen auf Werturteile zu schließen. Auch heute noch wird diese These häufig mit dem Verweis auf die prinzipielle Verschiedenheit von Fakten- und Werturteilen vertreten. Allerdings ermöglicht eine solche Unterscheidung auch den umgekehrten Schluss, dass man nie von einem Wert- auf ein Faktenurteil schließen könne.

Die bekannteste Formulierung einer derartigen These findet sich bei Max Weber, der auch die potentielle Wertfreiheit der Sozialwissenschaften verteidigte.[2] Wissenschaftliche Theorien hätten das Ziel, Fakten in der Welt zu beschreiben und für dieses Ziel seien Werturteile unerheblich. Anders formuliert: Für die Beantwortung der Frage „Was ist in der Welt der Fall?“ sei eine Beantwortung der Frage „Was sollte in der Welt der Fall sein?“ irrelevant.“

(Wikipedia, Wertfreiheit) Weiterlesen „Gibt es die reine Wissenschaft?“

Pat Condell: Muslime müssen den Dschihad ablehnen

„Wir wollen eine klare, kategorische öffentliche Ablehnung der islamischen Doktrin des bewaffneten Dschihad. Wenn wir weniger bekommen als das, dann werden wir ein für alle mal wissen, dass ihr Komplizen seid und dass ihr auf der falschen Seite seid und schon immer wart.“

Es bleibt auf jeden Fall spannend.

Das wahre Fantasiegeld

Harry Potter Goldschatz (c) Warner Brothers
Harry Potter Goldschatz (c) Warner Brothers

Wie wäre es eigentlich, mit echtem Geld zu bezahlen?

Nicht mit virtuellem Geld oder Papiergeld, das der Staat in die Existenz druckt. Das durch nichts gedeckt ist außer Schulden und dem Versprechen, dass die Schulden theoretisch zurückgezahlt werden könnten – was nicht der Fall ist. Geld, das jede Sekunde an Wert verliert, weshalb sich Sparen und Investieren kaum noch lohnt. Und sie sollen sich kaum noch lohnen, denn Inflation ist gut für Schuldner. Durch Inflation verliert Geld an Wert und somit werden die realen Schulden geringer. Der größte Schuldner ist der Staat. Also sorgt er für Inflation.

Mit dem Fantasiegeld bestechen Politiker ihre Wähler und bekommen Macht. Weiterlesen „Das wahre Fantasiegeld“