Der schlimmste Anti-Feminist der Welt

Einer der einflussreichsten Anti-Feministen ist eine SIE (Pech gehabt, ich gebrauche nur noch die männliche Form), Amerikaner, eine Single-Mutter von mehreren – ich glaube, drei – Kindern und auf YouTube, während er Essen kocht. Ok, während sie Essen kocht. Karen Straughan ist ihr Name. Und das ist ihr am häufigsten „geliktes“ Video mit fast einer Million Viewern:

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=vp8tToFv-bA[/tube]

Sie argumentiert gegen die „Frauen und Kinder zuerst“-Haltung, für die es auch meiner Ansicht nach überhaupt keinen guten Grund gibt, außer, dass das Leben eines Mannes weniger wert sein soll als das einer Frau und das eines Kindes (was natürlich ein sehr guter Grund ist). Siehe meinen Beitrag: Frauen und Kinder zuerst? Auch darüber hinaus geht es um die Schlechterbehandlung von Männern und Jungs in vielen Lebensbereichen, die der Gesellschaft gar nicht bewusst ist.

3 Kommentare zu “Der schlimmste Anti-Feminist der Welt

  1. Leopold Stotch sagt:

    Schön, dass du die gute Frau promotest. Aber das eingebettete Video ist das falsche, oder? Nach den angesprochenen Themen und den vielen Views müsste es wohl stattdessen „Feminism and the disposable male“ sein…

  2. Skeptiker sagt:

    Das „Frauen und Kinder zuerst“ bezieht sich meines Wissens auf solche Ereignisse wir Schiffsunglücke und stellt dabei eher eine Art „ritterlichen Kodex“ dar. (Ob der in der Praxis eingehalten worden ist, sei mal dahingestellt.) Man geht davon aus, dass ein Mann es länger auch ohne Rettungsboot aushalten kann als eine Frau.
    Das ist natürlich eine seltene Sondersituation.

    Außerdem wollen die meisten Gesellschaften eben Frauen und Kinder unterstützen, weil sie nicht wollen, dass Familien im Elend enden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.