Totalitäres Denkschema

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=BYV3LV8TSiY[/tube]

Du willst in Deutschland dazugehören? Dann glaube folgendes:

1. Wer die Atomenergie befürwortet, tut das nur, weil er für die Atomlobby arbeitet.

Wer gegen Atomkraft agitiert, sorgt sich um die Sicherheit der Menschen.

2. Wer Genfood befürwortet, tut das nur, weil er von der Gentech-Lobby bezahlt wird.

Wer gegen Genfood ist, der trägt Verantwortung für die gesunde Ernährung unserer Kinder.

3. Wer die Einwanderung von Muslimen für problematisch hält, ist ein Rassist.

Wer den Islam für eine Religion des Friedens und der Toleranz hält, ist ein Islamexperte.

4. Wer für die Privatisierung von irgendetwas eintritt, der ist ein gieriger, herzloser Raffzahn.

Wer irgendetwas verstaatlichen möchte, der kümmert sich um das Allgemeinwohl.

5. Wer Mindestlöhne ablehnt, möchte, dass arme Menschen verhungern.

Wer Mindestlöhne befürwortet, sorgt sich um die gerechte Entlohnung der Schwachen in unserer Gesellschaft.

6. Wer das Eigentumsrecht der Mieter respektiert, will den Vermietern die Macht geben, willkürlich Mieter rauszuekeln.

Wer die Mietpreise festlegen will, sorgt für faire Mieten für alle.

Und so weiter.

Du möchtest doch auch dazugehören, nicht wahr? Jeder möchte Teil der Gesellschaft sein. Und Wahrheit, die ist so relativ. Sie liegt im Auge des Betrachters. Wahr ist, was dich im Leben weiterbringt. Wahr ist, was funktioniert. Willkommen im Deutschland des 21. Jahrhunderts.

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=tEh0OIGhzBc[/tube]

Ich bin jedenfalls stets dem guten Rat der Amerikaner gefolgt, den sie in diesem Video für ihre Soldaten 1945 über die Deutschen zum Ausdruck brachten: „Sie wurden direkt mit Propaganda aufgezogen. Sie sind die Produkte des größten Bildungsverbrechens der Menschheitsgeschichte. Sie wurden dazu trainiert, praktisch alles, woran du glaubst, zu hassen und es zu zerstören. Sie glauben, sie wären geboren worden, um Herren zu sein und wir wären unterlegen, geschaffen, um ihre Sklaven zu sein. Sie mögen es jetzt leugnen, aber sie glauben daran und sie werden es erneut beweisen wollen. […] Sei nicht freundlich zu ihnen. Sei reserviert, wachsam und argwöhnisch.“

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Politik.

3 Kommentare zu “Totalitäres Denkschema

  1. Amadeus Brümmer sagt:

    Die Totalitarismuskeule die hier (zurecht) geschwungen wird entpuppt sich bei ernsthafter Reflektion der weltweiten ökonomischen Verhältnisse schnell zum Totalitarismus-Bumerang, denn wer etwas gegen den nationalistischen, religiösen oder sozialistischen Totalitarismus hat tut gut daran, den ökonomischen nicht aus dem Blick zu verlieren resp. ihn überhaupt erstmal wahrzunehmen.

    • Enrico sagt:

      Hallo,

      ich gebe zu, dass ich erstmal nach der totalitären Ökonomie googeln musste, aber dann war schnell klar, aus welcher Ecke der Wind weht. Wie wäre es denn, sich inhaltlich mit dem Beitrag zu beschäftigen und nicht nur die ad-hominem-Keule zu schwingen? (http://de.wikipedia.org/wiki/Tu_quoque)

      Wenn ich die Videos ansehe kommen mir einige der Slogans aus dem letzten Wahlkampf wieder ins Bewusstsein. Z.B. bei „picking on minorities“.

  2. Martin sagt:

    Mir ist völlig unklar, was „totalitäre Ökonomie“ sein soll. Was ich durch kurzes googlen rausfinden konnte, liest sich jedenfalls wie der übliche strunzverwirrte ökopaxische „Kapitalismuskritik“ Hirndurchfall.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.