Videos: Das Verhältnis von Romantik und Aufklärung

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=AI0FdLlp7Uo[/tube]

„101“ klingt wie eine Fehlermeldung und es wäre mir lieber, wenn es eine wäre. Tatsächlich ist es die Zahl der Aufrufe dieses genialen Vortrags von Dichter und Verleger Walter Donway für die amerikanische Atlas Society. Donway stellt zunächst die Frage, wie es sein kann, dass die Romantik die Kunst ist, die Ayn Rand der objektivistischen Philosophie zugeordnet hat – obwohl es sich doch um eine radikale Aufklärungsphilosophie handelt. Und die Romantik gilt gemeinhin als Bruch mit der Aufklärung. Donways Erläuterung über das Verhältnis von Aufklärung und Romantik ähnelt meiner eigenen aus meinem literaturwissenschaftlichen Buch Sire! – führen Sie die Aufklärung ein!, aber auf einer viel breiteren Grundlage. Die Romantik hat das Menschenbild der Aufklärer um wichtige Elemente ergänzt wie die Willensfreiheit und die Bedeutung des heroischen Strebens nach Werten im menschlichen Leben. Das Übernatürliche wird selten ernsthaft als real verfochten, sondern steht meist für psychologische Metaphern (ähnlich wie in der Fernsehserie Buffy, die mit weniger Anspruch in derselben Tradition steht).

101 Aufrufe seit dem 27. August 2013. Obwohl das Video in englischer Sprache gehalten ist und somit eine sehr breite Zielgruppe erreichen könnte. Selbst meine Videos werden viel häufiger angeschaut und ich habe keine Stiftung, die mich unterstützt. Die Atlas Society sollte wirklich mal einen PR-Experten einstellen. Entweder das, oder die Amerikaner haben noch weniger Interesse an philosophischer Aufklärung als die Deutschen. So es denn möglich ist.

Wer seine Niedergeschlagenheit nun im Gegensatz zu mir im Zaum halten kann, könnte sich zudem folgenden Vortrag des realistischen Künstlers Michael Newberry ansehen, der nur 60 Mal auf YouTube erblickt wurde.

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=BLDKaq8NQJQ[/tube]

Newberry erzählt nicht unbedingt viel Gehaltvolles. Trotzdem finde ich es erstens aufheiternd, dass es heute wieder viele realistische Künstler gibt und zweitens finde ich es spannend, über die Aussage der Gemälde zu reflektieren. Im Gegensatz zu modernistischen Werken haben realistische Gemälde einen metaphysischen Gehalt, auch wenn er manchmal nur durch genaues Betrachten und Nachdenken zu entschlüsseln ist. Sie bedeuten etwas für unser Leben.