Wo jeder studieren darf

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=1vMZXGvPayU[/tube]

Die sogenannten „Community Colleges“ in den USA sind steuerfinanzierte Einrichtungen, die jedem die Möglichkeit bieten, zu studieren. Kathy Prellwitz lehrt in einer dieser Einrichtungen Englisch. In diesem Video beschreibt sie ihre Erfahrungen.

Sie vergleicht Community Colleges mit psychiatrischen Einrichtungen. Prellwitz hat eine ganze Reihe von drogenabhängigen Studenten, die ihr Studium vor Gericht als Entschuldigung gebrauchen, um nicht ins Gefängnis zu kommen. Dann gibt es den Vietnamveteranen, der sich vor der Klasse entblößt. Einen Studenten, der Stimmen hört und glaubt, dass der neue Freund seiner Ex der Teufel ist. Dieser Student würde gerne missbrauchte Frauen therapieren und studiert Psychologie. Dann wäre da noch der Student, der überzeugt war, dass es in Afrika sprechende Affen gibt. Und dessen Weltbild zusammenbrach, als Prellwitz ihm erklärte, dass es durchaus keine sprechenden Affen in Afrika gibt.

So viel zu der Idee, dass jeder ein Recht habe, zu studieren.

2 Kommentare zu “Wo jeder studieren darf

  1. Martin sagt:

    Erhellend ist da auch die -empfehlenswerte- Serie „Community“, siehe hier 🙂

    http://www.imdb.com/title/tt1439629/?ref_=fn_al_tt_1

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.