Nationalscham

Das „Germans on the Rise“-Video von Jan Böhmermann fängt den aktuellen deutschen Zeitgeist sehr gut ein. Das Video ist so gruselig, dass es mir die Kehle zugeschnürt hat. Dieser irrationale deutsche Zeitgeist wird trotz einiger kleiner ironischer Spitzen im Video positiv dargestellt. Ich finde, das Video ist das Gruseligste, was ich jemals gesehen habe:

Der Satz, der die deutsche Seele im Moment am besten einfängt, ist wohl:

„Lies Kant, du Fotze!“

Das sagt ein kleines Mädchen in dem Video. Gewissermaßen treffend, denn es ist eine kindlich-arrogante und zugleich zutiefst unsichere Forderung, die man nicht argumentativ, sondern nur durch Aggressivität und Drohung stellt. Wie alles, was die deutsche „Elite“ gerade von sich gibt. Ich habe Kants Hauptwerk „Kritik der reinen Vernunft“, das im Video den bösen Rechten an den Kopf geworfen wird, gelesen. Und es ist ein Verrat an der Aufklärung. Immanuel Kant gilt aus gutem Grund als das Gegenstück zu Ayn Rand, deren Philosophie ich teile. Sie nannte Kant den „bösartigsten Menschen der Geschichte“. Selbst wenn die Macher des Clips Kant eigentlich nicht gelesen haben, wovon ich ausgehe, hat seine Philosophie die dort präsentierte Mentalität durchaus beeinflusst.

Kant selbst benannte das Ziel seines Hauptwerks offen wie folgt: „Ich musste also das Wissen aufheben, um zum Glauben Platz zu bekommen.“ Mit dieser Aussage disqualifiziert man sich sofort als Philosoph. Die Philosophie hat die Religion abgelöst, Wissen hat Glauben abgelöst. Philosophie heißt logisches Denken über grundlegende, vor-wissenschaftliche Fragen (inklusive der Frage, wie man denkt und wie man an Erkenntnisse gelangen kann), während religiöser Glaube die blinde Akzeptanz willkürlicher Behauptungen über solche Fragen ist. Kant versuchte, die Philosophie „aufzuheben“, um für die Religion „Platz zu bekommen“.

Aus diesem Grund nenne ich Kant den „Totengräber der Aufklärung“. Er hat das Christentum zunächst säkularisiert (Altruismus, Pflichtethik) und dann noch einen draufgesetzt (Subjektivismus > Nihilismus). Sein Werk erschien nicht ohne Grund in der sogenannten „Spätaufklärung“ – sondern, weil Kant selbst die Aufklärung zu Grabe getragen hat. Sein Zeitgenosse Moses Mendelssohn nannte Kant den „Alleszermalmer“. Das ist sehr treffend, denn Kant begründete eine subjektivistische Philosophie, die letztlich zum Nihilismus führt. Er trennte die Realität von unseren angeblichen Konstruktionen der Realität in unseren Köpfen ab. Letztlich, denkt man Kant zu Ende, wird dadurch die Objektivität aufgelöst.

Es gibt demnach keine Fakten mehr, nur noch den Willen – etwa den subjektiven Willen, die Energiewende umzusetzen, und wenn wir alle dabei verarmen (bzw. vielleicht nicht das links-grüne Bürgertum der gehobenen Mittelschicht und Oberschicht). Oder Millionen Flüchtlinge ohne Aussicht auf Arbeit und ohne großartige Prüfung ins Land zu lassen. Alles, was nach Kant bleibt, sind willkürliche Behauptungen und Forderungen von schreienden, rechthaberischen Kindern. Siehe die repräsentativen Deutschen im Video. Siehe, in der Tat, das schreiende, rechthaberische Kind im Video, das sie repräsentiert.

Mehr über Kant in meinem Beitrag zum Thema.

Einige Freidenker wie Sargon of Akkad aus der englischsprachigen Welt sind auf das Video aufmerksam geworden und haben ihre sarkastischen, treffenden Kommentare dazu abgegeben und erklärt, was sie so von der deutschen Mentalität und Politik denken. Ich habe mich noch nie so geschämt. Ich habe mir eine Kapuze ins Gesicht gezogen, damit mich bloß keiner als Deutschen erkennt. Die Deutschen gelten als völlig irrational und peinlich und arrogant im Rest der Welt. Wenn man noch ein Minimum an Patriotismus übrig hat, muss man da fast schon weinen.

Ich finde den Facebook-Kommentar von Torsten Heinrich zum Thema treffend (Tippfehler, u.ä. korrigiert), Zitat:

„We are proud of not being proud“

Alles, was man über Deutschland wissen muss. Ein grandioses Portrait Deutschlands von Jan Böhmermann.

– Hitler bestimmt alles
– Gegner sind hässlich, ungepflegt, wütend, grau und farblos
– Die anderen sind alle bunt
– Man ist stolz darauf, nicht stolz auf etwas zu sein. Damit bringt er Merkels Ambition, die Welt in Deutschland zu retten, herrlich auf den Punkt. Deutschland muss sich selbst vollständig aufopfern.
– Die völlige und völlig hemmungslose Vielfalt ist Deutschland – außer natürlich, Du bis dagegen. Dann bist Du grau, hässlich, wütend und böse. Bei der Meinung gibt es keine Vielfalt mehr, wenn es in die „falsche“ Richtung geht.
– Wer gegen den deutschen Mainstream und seine Politik ist (Petry, Geert Wilders, Donald Trump, Erdogan, Putin, Le Pen) ist mit Hitler vergleichbar, „we have been there“
– Der Pfarrer trägt Strapse: Die Christen kann man in Deutschland gefahrlos verarschen
– Ein Muslim in arabischer Kleidung ist dabei
– Eine Frau trägt Burka und damit eines der drastischsten Zeichen der Frauenunterdrückung
– Der Muslim wird natürlich nicht verarscht. Es ist nicht etwa er, der einen anderen Mann küsst. Das könnte nämlich gefährlich werden.
– Die EU-Fahne wird gezeigt. Die Deutsche nur klein und am Rand. Sie geht völlig in der EU unter.

[….]

Und als Pointe ist das Ganze natürlich vom ZDF. Also im Staatsfernsehen. Wofür auch die bezahlen müssen, die Petry gewählt haben.

Ein Kommentar zu “Nationalscham

  1. […] dieser Kant. Sollte unbedingt mehr solcher Menschen geben. Andreas Müller hat in einem eigenen Beitrag daher sehr treffend […]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.