Generation Z

Ich denke, wir sind jetzt alle sarkastischen Antworten auf meinen Wahn der Geschlechter-Artikel durchgegangen. Meinetwegen bin ich ein wandelndes Relikt mit verstaubten Tugendvorstellungen, das die Werte Amerikas von vor 70 Jahren hochhält und mir fehlt nur noch das „Captain America“-Schild für die Vervollständigung meines museumsreifen Selbst. In der Tat komme ich mir manchmal so vor, als hätte man mich auch vor 70 Jahren eingefroren und ich taue noch auf, so bitterkalt, wie es hier in Hamburg in letzter Zeit ist.

Wenigstens bin ich aber ein konservatives Fossil, das Punk Rock hört und somit ein cooles Fossil. Im neuen NOFX-Album „First Ditch Effort“ gibt es einen Song namens „Generation Z“. Ich bin der Meinung, dass er versehentlich eine treffliche Analyse unserer Kultur geworden ist (also die Kultur, in der die meisten Menschen leben, nicht unbedingt mich eingeschlossen).

Der Song ist seitens der Punk-Band NOFX wahrscheinlich wörtlich, wenn auch mit einem gewissen sarkastischen Augenzwinkern zu verstehen.

Der Song besteht aus drei Teilen, die von unterschiedlichen Sängern gesungen werden. Der erste Sänger ist ein über 40-jähriger Mann, darauf folgt eine Sängerin zwischen 20 und 30 Jahren und darauf ein junges Mädchen im Kindesalter. Was sie singen, gibt inhaltlich und auch stilistisch ziemlich genau die tatsächlichen Ideen der verschiedenen, aktuellen Generationen wieder. Ideen, die mit den Generationen zunehmend nihilistisch, zynisch und irrational werden. Ich war so frei, die Lyrics zu übersetzen, und werde sie im Anschluss kommentieren. Hier zunächst das Video mit dem Song und den englischen Lyrics:

NOFX: Generation Z

Erster Sänger (40+ Mann):

Ich denke, dass unsere Kinder wahrscheinlich

das Ende der Menschheit, wie wir sie kennen, erleben werden,

weil es diese Welt vermasseln wird.

Werden sie das sehen, was sie im antiken Rom gesehen haben,

die Zerstörung der Heimat?

Werden sie das Ende der Anstands miterleben?

***

Denn wenn die Moral verschwimmt,

erscheint Fortpflanzung absurd

und „Menschenrechte“ und „Freiheit“ sind nur Worte,

die all ihre Bedeutung verloren haben

in einer blutenden Welt

die wie ein Tier geschlachtet wird.

***

Ich hoffe, dass meine Töchter nie erfahren,

wie es ist, aufzugeben,

zu wissen, dass die ganze Welt korrupt ist,

zu realisieren, dass sie tatsächlich auf sich allein gestellt sind

und dass niemand mehr übrig ist,

dem etwas an der Zukunft liegt.

***

Infizierte Wunden müssen nicht genäht werden.

Die Menschheit scheint

die Zielflagge gesehen zu haben

und die Runden, die sie noch läuft,

sind die letzten, die jemals gelaufen werden.

Es ist eine Schande,

dass die Erde weiterbestehen,

aber keine Baby-Erde gebären wird,

auf der wir neu anfangen können.

***

Wir wurden gespalten und unser Blut wurde vergossen

wie bei einem Huhn ohne Kopf,

das wie besessen Amok läuft

das alles nimmt, aber das nichts schert.

***

Geschichte ist nur ein Alibi.

Sie bedeutet, jede Lüge zu glauben,

die der Mensch je aufgeschrieben hat.

Die komplexe Realität

ist einfacher zu erkennen:

Ein Leben voller Leid und Elend.

***

Also erzählen wir unseren Töchtern und Söhnen,

dass sie nicht die letzten seien,

die diesen Planeten als guten Ort zu Leben ansehen.

Wir verwenden unser Teleskop,

um ihnen Glauben, um ihnen Hoffnung zu geben,

alles, damit sie mit ihrer Zukunft fertig werden,

weil es keine Alternative dazu gibt.

***

Zweiter Sänger (20-30 Jahre alte Frau):

Könige und Königinnen beherrschen das Land.

Immer mehr Linien werden in den Sand gemalt.

Bauern sind Gauner, Burgen sind Bauernfänger.

Es ist zu schade, dass die Heiligen Bücher,

die für die unteren Klassen geschrieben wurden, um sie Moral zu lehren,

nichts mit der Realität zu tun hatten.

***

Aber wer hätte sie auch jemals gelesen?

Wir lesen den Koran zu Mittag,

essen alte Testamente als Snacks

und eine kleine Schlaf-Bibel, bevor wir ins Bett gehen.

***

[Mädchen im Kindesalter singt den Text in Klammern, zweite Sängerin den übrigen Text]

Es gibt keine verschiedenen Perspektiven mehr, wenn man nur noch ans Fressen denkt.

(Es ist schade,)

Die Bibel wurde durch einen Überlebens-Leitfaden ersetzt,

(dass ich das Ende der Geschichte sehen werde.)

der verderbliche Waren statt Parabeln einsetzt,

weil keine Geschichten mehr übrig sind, die man noch predigen könnte.

(Wir möchten nicht)

Es gibt keine Lebensweisheiten mehr zu lehren, also warum sollte es uns noch kümmern?

(die Generation Z sein.)

Wer sind wir? Sind wir die Intellektuellen oder die Insekten?

Wir sind nicht diejenigen, die jemals die Antwort erfahren werden.

***

(Wir wollen es nicht sehen,)

Wir können uns nicht vorstellen, was direkt vor uns liegt.

(eine Art wie Du und ich,)

Ich denke, darum glauben wir, wir wären menschlich.

Aber menschlich zu sein, lässt uns nur ein wenig weiter sehen als Tiere.

(das Ende der Geschichte.)

Fühlst Du Dich deprimiert, weil Du den Großteil Deines Lebens arbeitest?

(Die Generation Z)

Versuche es mit Drogen! Drogen machen alles besser.

(Das Ende der Geschichte)

Hass, Liebe, Moral. Die sind nur chemische Reaktionen.

(Die Generation Z)

Sind wir nur chemisch unausgeglichene Ameisen, die drogeninduzierte Tiraden von sich geben?

(Generation Z, Generation Z)

Am Ende lässt sich alles auf Sex und Macht zurückführen.

(Generation Z)

Ich wette, dass der letzte Mensch, der noch steht, der letzte Mensch auf Erden

(Generation Z, Generation Z)

dass der letzten Person auf der Welt alles egal sein wird.

(Generation Z)

Und sie wird keine Ahnung haben, dass er oder wahrscheinlich sie der letzte Mensch ist.

(Generation Z, Generation Z)

***

Der letzte Mensch auf dem Planeten

wird die Toten ficken und beim Sterben nicht daran denken, warum sich niemand geschert hat,

sondern warum ihr Leben so unfair war.

Es ist an der Zeit, es muss gesagt werden und es tut mir Leid, dass ich diejenige sein muss, die Sie davon in Kenntnis setzt,

dass Mann und Frau und Menschheit leider für tot erklärt wurden.

__

Ein Meisterwerk des Nihilismus. Das Lied höre mich mir jeden Tag an. Erklärt zumindest meine Stimmung. Es sorgt richtig für Gänsehaut, wie das Kind am Ende nur noch „Generation Z“ schreit.

Ich finde, das Lied beschreibt recht akkurat, was die jeweiligen Generationen über den Menschen und die Welt denken und analysieren die Kultur somit, wie eine Art selbsterfüllende Prophezeiung, gar nicht so falsch. Der Verfall der Moral, Aufstieg der Drogen als Flucht vor dem sinnlos empfundenen, Werte-armen Leben, die Reduktion des Menschen auf ein triebgesteuertes Tier, eine zynische Haltung gegenüber der Geschichte, Pessimismus, Nihilismus.

Im Grunde wird das Lied noch besser dadurch, dass es wohl ernst gemeint ist, denn somit sind selbst die Urheber des Liedes nicht von der Analyse ausgenommen. Als Kunstwerk finde es das Lied somit, wenn auch unfreiwillig, sehr gelungen.

Im Übrigen:

Captain America (c) Marvel Entertainment, Paramount Pictures

Captain America (c) Marvel Entertainment, Paramount Pictures