Lasst doch den Christen ihre Diskriminierung

Das britische Supreme Court, das höchste Gericht Englands, hat entschieden, dass ein christliches Ehepaar kein Recht hatte, einem homosexuellen Paar die Übernachtung in seinem Hotel zu verweigern. Steve Preddy und Martyn Hall klagten sich bis zum höchsten Gericht durch und erhielten Recht. Nun muss auch das letzte Hotel in England Schwulen Unterkunft gewähren.

Oberflächlich betrachtet könnte man das als gesellschaftlichen Fortschritt ansehen. Näher betrachtet ist es aber kein gesellschaftlicher Fortschritt, sondern ein staatlicher Eingriff in das Hausrecht von Hotelbesitzern, sowie in ihre moralischen Überzeugungen – und in jene von allen anderen Unternehmern. Hier muss man eine ganze Menge differenzieren, wenn schon nicht diskriminieren. Weiterlesen

Dürfen Atheisten diskriminiert werden?

Einflussreiche Vertreter der gläubigen Fraktion beweisen erneut ihre Liebe zu Demokratie und Meinungsfreiheit: Ganze zehn große Verkehrsbetriebe haben die zurückhaltende und freundliche Buskampagne eines zweifelnden Bevölkerungsanteils nun offiziell abgelehnt. Die Begründungen sind erschreckend.

Weiterlesen