Eichsfeld will Nichtgläubige vertreiben

Christenverfolgung

In einem Kloster in Worbis, Kreis Eichsfeld, soll eine christliche Schule entstehen. Soweit nicht ungewöhnlich. Doch soll sich diese Schule nicht in kirchlicher Trägerschaft befinden, sondern in staatlicher! „Die Jugend sei in Ehrfurcht vor Gott zu erziehen“, sagte Landrat Werner Henning (CDU) der regionalen Presse dazu. Und die Kinder von konfessionslosen Eltern? Die werden in den Nachbarort Gernrode geschickt, weg von den anständigen Christenkindern. Weiterlesen „Eichsfeld will Nichtgläubige vertreiben“