Die Macht des Geistes

Ich bin gerade erkältet und schlürfe wie ein Zombie durch die Gegend. Unweigerlich suchten mich dabei einige Gedanken heim; alleine, weil ich ja nicht den ganzen Tag God of War spielen kann (ein Videospiel; ich bin noch kein Warlord geworden. Da heißt es: Üben, üben, üben!). Es geht um die Rolle der Philosophie im realen Leben. Weiterlesen

Die Axiome des Objektivismus: Kausalität

Nach Existenz und Identität sowie Bewusstsein geht es nun weiter mit der dritten Lektion der objektivistischen Philosophie: Kausalität.

Kausalität ist die Anwendung des Identitätsaxioms auf Handlungen und Geschehnisse. Das heißt: Entitäten handeln ihrer Natur gemäß.

Was um alles in der Welt bedeutet das nur?

Neben dieser Frage beantworte ich auch, wie sich Aristoteles und David Hume bei dieser Frage unterschieden und warum Kausalität nicht dasselbe ist wie Determinismus.

Weiterlesen

Was macht Umbrella wirklich?

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=YOJSzDeAS10[/tube]

Biotechnologie – in der Popkultur kennt man sie als albtraumhafte Technologie rücksichtsloser Großunternehmen mit Allmachtsgelüsten wie InGen aus Jurassic Park und wie Umbrella aus den Resident-Evil-Spielen und -Filmen. Im Dinofilm werden Urzeit-Ungeheuer zur Belustigung der Massen produziert, die ausbrechen und ihre Begutachter auffressen. Bei Resident Evil dient Biotechnologie zur Erschaffung von Zombies und monströsen Übermenschen. In der Computerspiele-Reihe Deus Ex spielt Biotechnologie derweil bei der transhumanistischen Weiterentwicklung des Menschen eine Hauptrolle. Abstürze inklusive.

Aber was tun Biotechnologieunternehmen eigentlich wirklich?

Weiterlesen

Wenn irgendwas nicht geht, privatisiert es

In meiner unnachgiebigen Kampagne für den totalen Kapitalismus, die größtenteils darin besteht, gelegentlich kleinlaut meine marktwirtschaftlichen Vorschläge für die Lösung konkreter Probleme zu nennen, wurde ich mit zwei neuen Vorwürfen konfrontiert. Erstens gehe es mir „tatsächlich“ darum, kleine Robbenbabys zu töten. Zweitens wollte ich insgeheim auch die Luft privatisieren, würde man mich nur lassen. Weiterlesen

„Die Unschuld der Muslime“: Die dümmsten Todesdrohungen

Die Leute glauben aus irgendeinem Grund, sie dürften im Internet einfach alles, inklusive Todesdrohungen aussprechen. Der irische Neocon-Blogger Mark Humphrys hat eine ganze Reihe von Twitter-Kommentaren von Muslimen gesammelt, die dazu auffordern, „Sam Bacile“ alias Nakoula Basseley Nakoula zu ermorden. Vielleicht wollen sie sich dafür rächen, dass er seinen Film „Die Unschuld der Muslime“ nannte. Die acht dümmsten Todesdrohungen aus Humphrys Sammlung präsentiere ich im folgenden Beitrag: Weiterlesen

Und wer bezahlt das alles?

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=_IbTQcJY7U0[/tube]

Der Amazing Atheist hat Recht. Nach den muslimischen Ausschreitungen gegen Mohammed-Karikaturen zeichnete er eine Mohammed-Karikatur, nach den Ausschreitungen gegen eine angedrohte Koranverbrennung verbrannte er einen Koran. Aber die Sache mit diesem hyperschlechten Video, das keinen Menschen irgendwo interessierte, bis wütende Muslime mordend durch die Straßen zogen wegen dem Quatsch, das wird allmählich langweilig und obendrein teuer.

Es kostet zu viel Geld, einen Film zu drehen. Die muslimischen Krawalle haben einen Preis. All die Zeit und der Aufwand, um eine Mohammed-Karikatur hinzukritzeln, dann müssen wir uns einen Koran kaufen und eine Packung Streichhölzer und jetzt sollen wir einen ganzen Film drehen, der besser sein muss als „Innocence of Muslims“, damit ihn sich irgendwer freiwillig ansieht?

Dass wir den Innocence-Film schon sehen mussten, nur um mitreden zu können, war schlimm genug!

Die Regierung sollte ein Spendenkonto für Islamkritiker einrichten.

Und hier wäre Pat Condell zum Thema:

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=GCXHPKhRCVg[/tube]

„Wenn du noch immer ein beleidigter Muslim bist, dann steck deinen Kopf in den Ofen, soweit uns das kümmert.“